150 Jahre SPD – große Feier auf dem Dr.-Ruer-Platz in Bochum mit Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier und Thomas Eiskirch im Gespräch

Frank-Walter Steinmeier und Thomas Eiskirch im Gespräch

Im Jahr 2013 feiert die Sozialdemokratische Partei Deutschlands ihren 150. Geburtstag. Ein Ereignis, welches die SPD in diesen Tagen in ganz Deutschland feiert.

Die Bochumer Sozialdemokraten entschieden sich dazu, angesichts dieses feierlichen Ereignisses am vergangenen Samstag ein Familienfest auf dem zentral gelegenen Dr.-Ruer-Platz in Bochum durchzuführen.

Neben vielen Ständen der SPD-Stadtbezirke und -Ortsvereine (die sich oftmals thematisch historischen Aspekten der Sozialdemokratie widmeten) und befreundeter Gruppen, der Spielstraße und dem Kasperletheater (für die kleineren Gäste) dominierte die zentrale Bühne die Veranstaltung.

Zusätzlich zu Grußworten, einer Diskussionsrunde und kulturellen wie musikalischen Darbeitungen richtete hier in einer mitreißenden und kämpferischen Rede Frank-Walter Steinmeier, der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, das Wort an die Gäste auf dem Platz.

In dieser Rede erklärte Steinmeier die Standhaftigkeit der Sozialdemokratie – die in den entscheidenden Momenten der deutschen Geschichte immer auf der richtigen Seite stand und erinnerte dabei unter anderem an die mutige Rede von Otto Wels im März 1933, als dieser unter anderem die berühmt gewordenen Sätze

Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht.
[…]
Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten.

sprach und damit den Nationalsozialisten unter Adolf Hitler entgegentrat. Die SPD war damals die einzige Partei, deren Abgeordnete im Deutschen Reichstag dem Ermächtigungsgesetz Hitlers, welches den Weg zur braunen Diktatur bahnte, nicht zustimmte.

Doch nicht nur auf die historischen Verdienste der Sozialdemokratie ging Steinmeier ein, sondern er zog auch den Bogen zur aktuellen politischen Lage. Hier griff er die tatenlose Bundesregierung an, die sich nur von einem Gipfel zum anderen Gipfel forthangelt, ohne aber sich konkret zu kümmern. Als notwendige Themen, wo dringender Handlungsbedarf besteht, nannte er beispielsweise die Einführung eines Mindestlohns.

Weitere Berichte:

Weitere Impressionen:

Carina Gödecke und Thomas Eiskirch - sowie die SPD-Engel

Carina Gödecke und Thomas Eiskirch – sowie die SPD-Engel

Serdar Yüksel an der Dialogbox der SPD

Diverse Unterstützer und Serdar Yüksel an der Dialogbox der SPD

Thomas Eiskirch besucht einen der zahlreichen SPD-Stände

Thomas Eiskirch besucht einen der zahlreichen SPD-Stände

Dr. Peter Reinirkens (Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion) und MdL Thomas Eiskirch

Dr. Peter Reinirkens (Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion) und MdL Thomas Eiskirch

You may also like

Leave a comment