Thomas Eiskirch Pressebild, Foto: Martin Steffen, Lizenz: CC-BY-NC-ND

Landtag berät über Freifunk: Thomas Eiskirch setzt sich für freies WLAN ein

Rechtssicherheit für private Betreiber offener WLAN-Netze – das fordert SPD-Oberbürgermeisterkandidat Thomas Eiskirch. Davon profitiert auch Bochum, unter anderem mit dem Freifunk-Angebot.

Als Landtagsabgeordneter ist Eiskirch dabei, Fakten zu schaffen. Die SPD fordert in einem Antrag gemeinsam mit Grünen und Piraten die nachhaltige Förderung von kostenfreiem Internet mittels Freifunk in ganz NRW. Bereits kommende Woche soll über den Antrag entschieden werden.

“Durch die Initiative im Landtag wird es auch bei uns in Bochum einfacher, Freifunk-Netze einzurichten und auszubauen”, so Eiskirch. “Hierdurch gewinnt Bochum deutlich an Attraktivität.”

Das Interesse an Freifunk gibt dem Antrag im Landtag Recht. Dass zeigt sich nicht nur in Bezirksvertretungen und im Stadtrat. Dort wurde die Verwaltung bereits aufgefordert, Möglichkeiten der Förderung von Freifunk zu prüfen. Auch die Bochumer Bürgerinnen und Bürger unterstützen das Projekt. Immerhin hat es der Freifunk beim Stadtwerke-Voting auf 6519 Herzen gebracht und gehört zu den Gewinnern der Abstimmung.

Freifunk alleine reicht Thomas Eiskirch aber nicht. Er fordert, dass auch freies Internet in Bussen, Bahnen und an Haltestellen realisiert werden soll.

You may also like