Sternsinger besuchen am 05.01.2018 Oberbürgermeister Thomas Eiskirch im Rathaus, singen Lieder und bringen den Segen. Foto: André Grabowski / Stadt Bochum

Sternsinger besuchen Oberbürgermeister Thomas Eiskirch im Rathaus, singen Lieder und bringen den Segen.
Foto: André Grabowski / Stadt Bochum

“Christus mansionem benedicat (Christus segne dieses Haus) und die da gehen ein und aus”. Die Sternsinger haben am 5. Januar 2018 Oberbürgermeister Thomas Eiskirch traditionell den Neujahrssegen überbracht – für das Rathaus und damit symbolisch für die gesamte Stadt. 2018 soll Bochum unter einem guten Stern stehen. Oberbürgermeister Thomas Eiskirch empfing 50 Sternsinger, begleitet von Propst Ludwig, im Repräsentationstrakt des Bochumer Rathauses.

“Vielen Dank für euer Engagement, für euren Einsatz, Geld zu sammeln, um Menschen zu helfen”, lobte OB Thomas Eiskirch die Sternsinger.

Die diesjährige (60.) Aktion Dreikönigssingen, an der sich etwa 12.000 Pfarrgemeinden beteiligen, steht unter dem Motto Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit. In der Aktion Dreikönigssingen erfahren die Sternsinger, wie wichtig ihr Engagement für Kinder überall auf der Welt ist. 2015 waren die Philippinen das Beispielland, 2016 war es Bolivien und 2017 Kenia. Die Kinder überbrachten den Segen, indem sie Lieder sangen und zum Schluss das C+M+B über den Eingang zum Repräsentationsraum schrieben.

You may also like