“Bochum. Freies WLAN in Bus und Bahnen.” Versprechen gehalten!

Freies WLAN in Bus und Bahnen: Versprochen…

"Bochum. Freies WLAN in Bus und Bahn." (Wahlplakat aus dem Jahr 2015)

“Bochum.
Freies WLAN in
Bus und Bahn.”
(Wahlplakat aus dem Jahr 2015)

Im Juni 2015 forderte Thomas Eiskirch, damals noch Landtagsabgeordneter der SPD und Oberbürgermeisterkandidat der SPD Bochum, freies WLAN in Bussen und Bahnen. Jetzt wird freies WLAN in Bussen und Bahnen kommen! Heute wurde dazu der Startschuss auf der CampusLinie U35 gegeben. Die weiteren Verbindungen werden folgen.

Von dem freien WLAN profitieren nicht nur die Touristen und Besucher unserer Stadt, sondern natürlich auch die Beschäftigten, die damit auf doppelte Art und Weise mobil unterwegs sind. Damit sind all die, die unterwegs zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder nach Hause unterwegs sind, in der Lage mobil und unterwegs freies WLAN zu nutzen.

Zur damaligen Forderung, siehe dazu auch die folgenden Beiträge:

Einige Monate später hatte dann die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen Aktiengesellschaft (Bogestra) einen Pilotversuch mit einem Testbus mit freiem WLAN in Bochum und Gelsenkirchen gestartet, dessen Ergebnisse (insbesondere zur Einwahl ins WLAN, die sich teilweise recht kompliziert gestaltete) in Folge dann ausgewertet wurde.

… und gehalten!

Inzwischen wurde schon bekannt (siehe beispielsweise die Berichte bei Radio Bochum und WAZ), dass die Bogestra jetzt vor hat, alle Busse komplett mit WLAN auszurüsten (nachdem auch im März 2018 bekannt wurde, dass die CampusLinie U35 auch mit WLAN versorgt werden soll).

Offizielle Pressemitteilung der Bogestra:

Hier die offizielle Pressemitteilung “Mobil unterwegs mit BOGESTRA MOBIL – Ab sofort kostenloses WLAN auf Campuslinie U35″ der Bogestra dazu:

Mobil unterwegs mit BOGESTRA MOBIL – Ab sofort kostenloses WLAN auf CampusLinie U35 – weiterer Ausbau für Haltestellen sowie für Bus und Bahn im Betriebsgebiet der BOGESTRA geplant
Freies WLAN in der CampusLinie: Seit Montag, 16. April 2018, bietet die BOGESTRA in der U35 freies WLAN für ihre Fahrgäste an. In einer speziell gestalteten Stadtbahn der Linie U35 gaben Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und die BOGESTRA-Vorstände Jörg Filter und Andreas Kerber den Startschuss für das freie WLAN.
„WLAN in Bussen und Bahnen war versprochen – WLAN in Bussen und Bahnen wird nun Realität“, so der Oberbürgermeister. „Wir starten mit der CampusLinie und bis Ende 2019 wird es freies WLAN in allen Bahnen und Bussen und an den unterirdischen Haltepunkten geben.“
Damit ist die BOGESTRA deutschlandweiter Vorreiter: Kein anderes Verkehrsunternehmen kann seinen Kunden unterirdisch eine lückenlose WLAN-Versorgung während der Fahrt anbieten. Das Besondere ist, dass der Nutzer ohne Unterbrechung surfen kann, da die unterschiedlichen Funkzellen so mit einander verschmolzen sind, dass der Übergang nicht spürbar ist.
„Die Kundinnen und Kunden können ab sofort kostenlos surfen und das mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 MBit pro Sekunde sowie einem Datenvolumen von bis zu 5 Gigabyte“, sagt BOGESTRA-Vorstandsmitglied Jörg Filter. Bei der One-Click Anmeldung, die ohne Registrierung funktioniert, hat der Kunde ein Datenvolumen von 500 Megabyte für 30 Tage. Beim Comfort-Click kann sich der Kunde registrieren und erhält so 5 Gigabyte für den Zeitraum von 30 Tagen.
Aktuell ist das WLAN sowohl stationär an den Haltestellen als auch in einem Großteil der Stadtbahnen der U35 zwischen Rathaus Nord und Hustadt nutzbar. 25 der 31 Bahnen sind bereits ausgerüstet. Bis Ende Mai werden auch die übrigen Haltestellen von Deutsches Bergbau-Museum bis Schloß Strünkede in Herne und alle anderen Fahrzeuge der Linie U35 WLAN-Empfang haben.
Die BOGESTRA hat für das WLAN in kurzer Zeit ihr Glasfaser-Netz entlang der Strecke angepasst. Der Ausbau erfolgt zusammen mit dem kommunalen Partner Gelsen-Net. Im Betriebsgebiet der BOGESTRA profitieren die Kunden aktuell schon an den Haltestellen Gelsenkirchen Hauptbahnhof, Musiktheater, Heinrich-König-Platz und Veltins-Arena von dem WLAN-Netz „BOGESTRA MOBIL“.
In weiteren Schritten werden alle unterirdischen Stadtbahnhöfe, der August-Bebel-Platz in Wattenscheid sowie die zentralen Omnibusbahnhöfe Hauptbahnhof Bochum, Gelsenkirchen und Buer sowie die dort gelegenen KundenCenter ausgerüstet. Dazu bekommen sukzessive alle Busse und Bahnen das kostenfreie WLAN. Ende 2019 sollen alle Busse und Bahnen und die unterirdischen Haltestellen WLANHotspots sein. Insgesamt sind dies dann 416 Fahrzeuge und 45 Hotspots an Haltestellen und in KundenCentern. Die BOGESTRA investiert dafür rund 1,8 Millionen Euro.

Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Bogestra ist, freut sich darüber und erklärt dazu:

“Wir haben es versprochen. Wir halten es. Jetzt gibt es auf der CampusLinie U35 freies WLAN. Bis Ende nächsten Jahres dann in allen Bahnen und Bussen und an den unterirdischen Bahnhöfen.”
Thomas Eiskirch, Oberbürgermeister der Stadt Bochum

You may also like