LEBEN | LERNEN | WOHNEN | ARBEIT | GEMEINSAM

Bochum. Lernen mit Zukunft.

STEF1137Die Zukunft unserer Stadt sind unsere Kinder.

Deswegen liegt mir, als zweifachem Vater, das Thema Lernen sehr am Herzen.

Bildung und Ausbildung sind wichtige Schlüssel, um die vielfältigen Herausforderungen und Aufgaben zu meistern, die es in Bochum gibt.

Bochum. Schulen gut ausstatten.

STEF0865So brauchen wir in allen Schulen gute Räume mit passenden und modernen Hilfsmitteln. Wir haben wirklich moderne und gut ausgestattete Schulen in Bochum.

Aber es gibt eben auch Schulen, an denen Handlungsbedarf besteht. Davon habe ich mich bei vielen Besuchen überzeugt. Fenster sind undicht, Toiletten renovierungsbedürftig oder Lernmittel nicht ausreichend.

Ich setze mich für die Verbesserung der Lernbedingungen ein. Dabei geht es nicht nur um die Gebäude. Es wird immer wichtiger, eine angemessene digitale Infrastruktur zu schaffen. PCs müssen zuverlässig funktionieren, interaktive Beamer müssen angeschafft oder Tablet-Klassen eingerichtet werden. Dafür ist ein stabiles Internet eine Grundvoraussetzung.

Eine weitere wichtige Rolle spielt die Vielfalt der Schulformen. Um eine bessere Bildung zu ermöglichen, setze ich mich für eine weitere Gesamtschule in Bochum ein. Damit möchte ich dem Elternwillen Rechnung tragen. Alle vier Gesamtschulen mussten in diesem Jahr Schüler abweisen. Die Nachfrage ist also da, aber das Angebot reicht nicht aus.

Die Gesamtschule ist die einzige Schulform in Bochum, bei der Kinder seit Jahren regelmäßig abgewiesen werden.

Bochum. Kita finden leicht gemacht.

STEF0348Aber Bildung fängt nicht mit der Schule an, sondern früher. Deswegen möchte ich für Bochum ein elternfreundliches Online-Portal schaffen, in dem alle wichtigen Daten über unsere Kitas gesammelt sind. Außerdem soll über das Portal eine Online-Anmeldung möglich sein. Die Förderung unserer Kinder muss unkompliziert möglich sein!

Mir ist Chancengleichheit sehr wichtig. Deswegen unterstütze ich das Projekt der Talentscouts.

Eine Landesinitiative schafft an den Hochschulen Stellen für Talentscouts. Die halten an unseren Schulen nach Kindern und Jugendlichen Ausschau, die besondere Begabungen haben. Denn im Bildungssystem kommt es oft nicht auf Talente und Fähigkeiten an, sondern auf den Hintergrund der Eltern. Ich möchte, dass auch Kinder und Jugendliche aus Nichtakademiker- und Migrantenfamilien gleiche Chancen auf eine hervorragende Ausbildung haben, die ihnen oft verwehrt bleibt. Viele, die das Potenzial für ein Studium haben, finden trotzdem nicht den Weg an die Hochschulen. Auch in Zukunft werde ich mich für ähnliche Projekte und mehr Chancengleichheit einsetzen.

 LEBEN | LERNEN | WOHNEN | ARBEIT | GEMEINSAM